Um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein, übten wir heute Abend zusammen mit der Schnelleinsatzgruppe Seefeld und der Freiwilligen Feuerwehr Hechendorf den Ernstfall. In unterschiedlichen Szenarien wurden Eiseinbrüche simuliert und die Rettung durchgeführt. Die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Wasserwacht hat dabei einwandfrei funktioniert.

Zudem können wir jetzt aus eigener Erfahrung bestätigen, dass das bisher bestehende Eis am Pilsensee keineswegs tragfähig ist.

Bitte beachten Sie die Warnung und betreten die vorhandene Eisfläche nicht.